Skip to main content
Wir sind Chubb!
Indem wir Menschen, Eigentum und Vermögenswerte schützen, machen wir die Welt zu einem sicheren Ort. Aber was bedeutet das für uns als Arbeitgeber? Bei uns passiert viel hinter der Kulissen. Lassen Sie uns gemeinsam den Blick über den Tellerrand wagen.  

Herausforderungen begegnen und Chancen nutzen

Wie die Chubb Deutschland GmbH dem Fachkräftemangel begegnet
Der Fachkräftemangel stellt deutsche Unternehmen vor immer größere Herausforderungen. Speziell Fachkräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung sind laut Statistik sehr rar. Die Verantwortlichen der Chubb Deutschland GmbH haben das Ziel, dem entgegenzuwirken und nehmen beispielsweise am Standort Oyten bei Bremen an Berufsorientierungsmessen teil oder agieren als Brücke zwischen Herstellern von Brandmeldeanlagen und berufsbildenden Schulen.
 
Unter der Leitung von Thomas Rixmann gelingt es Chubb immer wieder, sich mit gelebter Leidenschaft den Fragen der aktuellen Auszubildenden sowie der Mitarbeiter von morgen zu stellen und sie gezielt auf die Berufsreise mitzunehmen. Rixmanns langjährige Wirtschaftspatenschaft für das Schulzentrum Kirchlinteln und sein Engagement im dazugehörigen Verein „emforce e.V - Schule trifft Wirtschaft“ unterstreicht sein Bestreben, Jugendliche für die Branche zu begeistern.  

Praxisnaher Austausch als Alternative zu dröger Theorie
Gemeinsam mit drei Azubis des Unternehmens nahm Chubb bereits im Februar an einer regionalen Berufsorientierungsmesse teil. Im Live-Austausch beantworteten die Auszubildenden die Fragen der Schüler und meisterten darüber hinaus noch die logistischen Herausforderungen, die mit einer solchen Messe verbunden sind. Nur einen Monat später engagiert sich Chubb an der nächsten Berufsorientierungsmesse, zu der der Verein „emforce“ Referentin und Coach Anke Tielker eingeladen hatte. Im Rahmen dieser Veranstaltung beantworteten die Auszubildenden Fragen rund um Rahmenbedingungen wie Inhalt, Gehalt, Arbeitszeiten, zeigten aber auch die Möglichkeiten eines Praktikums auf.

Unternehmensseitiges Engagement verbessert die Lehre
Neben der Teilnahme an unterschiedlichen Berufsorientierungsmessen setzt Chubb auch im Bereich der Lehre auf die enge Zusammenarbeit mit berufsbildenden Schulen. So engagierte sich Thomas Rixmann beispielswiese dafür, die Schulungsanlagen für die Ausbildung der Berufsschüler in der BBS | ME (Berufsbildende Schule Metalltechnik) in Hannover zu modernisieren. Auch vier Auszubildende des Standorts Bremen und zwei Auszubildende des Standorts Hannover besuchen die Schule. Dass der berühmte „Blick über den Tellerrand“ und der Übertrag von Theorie in Praxis bei der Chubb Deutschland GmbH mit Herzblut gelebt wird, beweist das Unternehmen anhand einer unternehmerischen Zuwendung an die Schule. Zwei Brandmeldezentralen der Firma Hekatron für große und kleine Anlagen, eine aktuelle Brandmeldezentrale der Marke ESSER sowie eine Einbruchmeldeanlage von Honeywell werden zu Schulungszwecken zur Verfügung gestellt wurden. „Wir freuen uns, wenn wir die Begeisterung an technischen Lösungen wecken können. Die Zusammenführung von Theorie und Praxis können wir so anhand moderner Lösungen zeigen und zugleich vermitteln, wie die Fachkräfte von morgen arbeiten“, so Thomas Rixmann. 

Interesse auch während der Pandemie ungebrochen
Die offizielle Übergabe der Hekatron-Anlagen fand kürzlich und trotz anhaltender Pandemie und unter Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen in der BBS|ME in Hannover statt. Nach einem herzlichen Empfang und einer kurzen Vorstellungsrunde, führten Klaus Kuhnke und Peter Reibold, Lehrer in der Bildungsganggruppe Elektroniker Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik als Ansprechpartner und Treiber des Projektes, durch die Diskussionsrunde. „Dem lebhaften und konstruktiven Austausch haben auch die geltenden Corona-Regeln nichts anhaben können“, unterstreicht Thomas Rixmann und ergänzt, dass die Aktion positiv bewertet wurde und entsprechende Rückinfo und Förderung aus der Wirtschaft gerne angenommen werden. Es wurde vereinbart, dass Hekatron sich im Folgenden um die Schulungen der Lehrer und Schüler kümmert. Zusätzlich ist es beschlossene Sache, dass auch die Honeywell-Produkte offiziell im ähnlichen Rahmen übergeben werden. Alle Partner des Projekts sind sich einig, dass die durchweg positive Resonanz für sich spricht und der gemeinsame Weg mit Herstellern, den Lehrern und Schülern zusammen der richtige für die Gewinnung von neuen Fachkräften ist.
homme-sourire-mains-tremblantes
Mitarbeiterangebote
Was erwartet Sie in unserer "Goodie-Bag" für Mitarbeitende?
Mehr
college-students
Ausbildung
Wir stellen dir die Ausbildungsberufe bei Chubb vor.
Mehr