Skip to main content
CO2-Niederdruck

 
CO2_Niederdruck_1
 
Das durch die VdS Schadenverhütung GmbH anerkannte Löschsystem CO2-Niederdruck (ND) bietet schnellen Brandschutz für sehr große Löschbereiche. Die CO2-Löschmittetanks sind mit etwa 5 to bis 60 to sehr groß, so dass sich diese Systeme nur für den Schutz sehr großer Räume oder Einrichtungsgegenstände in Industrieanwendungen eignen. Die Löschmitteltanks werden automatisch auf Löschmittelschwund durch Platzierung auf einer Waage überwacht. Kidde hat verschiedenes Zubehör für das CO2-ND System entwickelt, um unseren Kunden die anwendungsfreundlichste Lösung präsentieren zu können. Kohlendioxid (CO2) ist ein farbloses, geruchloses und elektrisch nicht leitendes Gas. Es eignet sich als Löschmittel, z.B. bei Bränden folgender Stoffe oder Einrichtungen: 
 
• Brennbare Flüssigkeiten und andere Stoffe, die sich bei einem Brand wie brennbare Flüssigkeiten verhalten 
• Brennbare Gase, wenn Vorsorge getroffen ist, dass sich nach erfolgter Löschung kein zündfähiges Gas-Luft-Gemisch bildet 
• Elektrische Einrichtungen 
• Brennbare feste Stoffe, wie Holz, Papier und Textilien, wobei Brände dieser Stoffe eine höhere CO2-Konzentration und eine längere Einwirkzeit erfordern.
 
Zusätzlich ist CO2 das einzige gasförmige Löschmittel, das offene oder teilumschlossenen Einrichtungen, das bedeutet Einrichtungen ohne komplett umschließenden Raum, löschen kann. Abströmverluste können bei CO2-Löschanlagen durch mehr Löschmittel und einem anderen Düsendesign kompensiert werden. . 
Einrichtungsgegenstände, die durch andere Löschmedien (Wasser, Pulver) zerstört werden könnten, sind mit CO2 rückstandsfrei löschbar.
 
Erfahren Sie mehr in der Kidde Broschüre CO2-Anlagen
>
CO2_Niederdruck_2   CO2_Niederdruck_3   CO2_Niederdruck_4
 
Der komplette Tank steht auf einer Waage, die bei einem CO2-Schwund von ca. 10 Gewichtsprozent anspricht. Eine Weitermeldung des CO2-Schwundes mittels Endschalter über die Brandmeldezentrale ist möglich. Bei einer Brandmeldung über die automatischen oder manuellen Melder wird durch die Brandmeldezentrale in der Zeitverzögerungseinheit ein Magnetventil geschaltet und die pneumatische Sirene wird zusammen mit den elektrischen Signalmitteln aktiviert.
 
Gleichzeitig beginnt die Vorwarnzeit in einer pneumatischen und einer elektrischen Zeituhr abzulaufen. Wenn die Vorwarnzeit in beiden Uhren abgelaufen ist, wird das Bereichsventil pneumatisch geöffnet und der Brandbereich geflutet. Vor Beginn der Flutung werden Türen und sonstige Öffnungen elektrisch oder pneumatische geschlossen, jedoch nicht verriegelt. Nach Ablauf der Flutungszeit von üblicherweise 120 Sekunden wird das Bereichsventil wieder geschlossen.
 
Alle beschriebenen Steuerfunktionen erfolgen bezogen auf den Löschbereich, in dem der Brand erkannt wurde. Eine Fehlfunktion in einem anderen Löschbereich ist daher ohne gleichzeitige Alarmierung und Ablauf der Verzögerungszeit nicht möglich.
Bearbeitungszentren
Druckmaschinen
Flugsimulatoren
Gasturbinen
Heißluftverzinnungsanlagen
Lackieranlagen
Lagerräume
Leiterplattenbeschichtungsanlagen
Motorprüfstände
Paternosterregale
Pulverbeschichtungsanlagen
Schaltschränke
Ölbäder
CO2-ND-Systeme bestehen aus einem Löschmitteltank, in dem typischerweise das CO2 auf -20 °C herunterkühlt gelagert wird. Dadurch wird der Eigendruck des CO2 im Tank auf 25 bar reduziert. Die Auslösung des Systems erfolgt entweder manuell oder automatisch über eine Brandmelderzentrale, wobei das Gas über ein fest installiertes Rohrleitungs- und Düsennetz im zu schützenden Bereich verteilt wird. Die Schutz- und Löscheigenschaften von CO2 führen zu einer schnellen Erstickung des Brandes.
 
Das Rohrleitungs- und Düsennetz wird individuell mit Hilfe von VdS-zugelassener Software berechnet und bieten dadurch eine optimale Auslegung des Löschsystems.
 
Falls innerhalb eines Gebäudes mehr als nur ein Bereich zu schützen ist, kann eine Mehrbereichsanlage eingesetzt werden. Hierbei erfolgt die Löschmittelbevorratung für den größten Löschbereich. Über Bereichsventile wird das Löschmittel wird das Löschmittel in den jeweils zu schützenden Löschbereich eingebracht.
 
Unter der Voraussetzung, dass zu keinem Zeitpunkt die Gefahr eines Brandes an mehr als einem Ort innerhalb der Anlage besteht, können die Kosten des Brandschutzsystems auf diese Weise erheblich reduziert werden.
Das CO2 Niederdruck Löschsystem ist durch VdS Schadenverhütung unter folgenden Anerkennungsnummern zugelassen:
 
 
Systemnummer Name                                                                                                                                                                                                                                                                   
S302001       CO2-ND
E3780007 Errichteranerkennung CO2-ND
• VdS Anerkennung E 3782001; S 3780007
• Schnell wirksam bei Bränden der Klasse A und B sowie in elektrischen Anlagen
• Nicht korrodierend und elektrisch nicht leitend
• Keine Löschmittelrückstände
• 25 bar Systemdruck
• Automatische oder manuelle Auslösung
• Niedrige Wartungs- und Betriebskosten
• Schutz offener oder teilumschlossener Einrichtungen 
• Preiswertes, überall verfügbares Löschmittel
• Kompakte Lagerung als tiefkalte Flüssigkeit
• Maximierung der Wirksamkeit des Systems durch computergestützte Auslegungen des Düsenrohrsystems
chubb-24-7-monitoring-and-response-center-6-shaded
Wir sind mit Sicherheit für Sie da!
Sprechen Sie mit unserem Expertenteam
Kontaktieren Sie uns
Wir sind mit Sicherheit für Sie da!
chubb-safe-company-dates-back-to-1840s-208x208
Geschichte
Seit 200 Jahren ist es Chubbs Mission die Welt zu einem sichereren Ort zu machen. Wir schützen unsere Kunden unter Einsatz von wichtigen Systemen, Anlagen und Dienstleistungen.
chubb-24-7-monitoring-and-response-center-1_sq
Notruf- und Serviceleitstelle
Die von Chubb geschützten Räumlichkeiten werden von unserer Notruf- und Serviceleitstelle 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche überwacht.
chubb-24-7-monitoring-and-response-center-3_sq
Kontakt
Chubb ist einer der bekanntesten deutschen Anbieter von Brandschutz- und Sicherheitslösungen für Unternehmen und Organisationen bundesweit. Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie Unterstützung oder Beratung benötigen.