Ein Flucht- und Rettungsplan muss nach der DIN ISO 23601 erstellt sein und vermittelt mit vereinfachten Informationen über die relevante Flucht- und Rettungswege, die Evakuierung und Brandbekämpfungseinrichtungen in öffentlichen oder gewerblichen Gebäuden sowie in festgelegten baulichen Anlagen. Insbesondere in öffentlichen Gebäuden kann auch eine mehrsprachige Ausführung der Pläne sinnvoll sein.

Der Plan ist in öffentlichen Bereichen an gut sichtbaren Stellen z.B. Eingangsbereiche, Treppenräume, Hauptzugänge zu den Geschossen, Flure und an geeigneten Versammlungsorten dauerhaft anzubringen.

Flucht- und Rettungspläne sind in regelmäßigen Zeitabständen zu überprüfen, um zu gewährleisten, dass sie immer noch gut lesbar, gut erkennbar, verständlich und aktuell sind. Jede Veränderung der baulichen Anlage oder der Brandschutz- und Notfallmaßnahmen muss zu einer Überprüfung und erforderlichenfalls zu einer Überarbeitung der Flucht- und Rettungspläne führen.