Zutrittskontrollsysteme

Unsere Zutrittskontrollsysteme verfügen über ein hohes Mass an Flexibilität. Die Funktionen sind, sowohl für autonome Anlagen, sowie Anlagen, die über mehrere Standorte bzw. Länder veteilt sind beliebig erweiterbar. Sie können in absoluter Sichheit vor Ort oder aus der Distanz bedient werden.
  • Building reception lobby

    Zutrittskontrollsysteme

  • Reader Technologies

    Identifizierungstechnologie

  • Audio Video Entry System

    Türsprechanlagen mit oder ohne Videofunktion

  • Truportal

    TruPortal

    Die Anlagen TruPortal eignen sich besonders für kleine und mittlere Unternehmen mit einer oder mehreren Niederlassungen.

    TruPortal verwendet einen Internetbrowser und räumt somit jegliche Kompatibilitätsprobleme mit Ihrem bestehenden Betriebssystem aus dem Weg. Tatsächlich benötigt das System weder einen besonderen PC noch eine spezifische Software. Sie können Ihre Anlage einfach von Ihrem Smartphone oder Ihrem Tablet aus verwalten.

  • Proximity Reader

    RFID-Zugangskarte

    RFID-Karten ermöglichen den einfachen Zugang zu einem Raum durch Annähern der Karte an das Lesegerät.

    Diese Technologie eignet sich auch für zahlreiche kontaktlose Anwendungen, bei denen die Karte in der Hosentasche oder Handtasche bleiben kann.

    Die Karten sind je nach Bedarf, Nutzungsart und Budget in verschiedenen Formaten erhältlich. Unsere Karten sind anwendungsübergreifend nutzbar, wie zum Beispiel für elektronisches Bezahlen aber auch für Beleuchtungssteuerung.

    Seit der jüngsten Einführung der NFC-Lesegeräte (Near Field Communication), können Sie auch Ihr Smartphone zur Identifizierung bei der gesicherten Zutrittskontrolle verwenden.

  • Chubb Proximity Reader with Verification

    Zugang mit Verifizierung

    Die Sicherheit kann durch Einführen von zwei Technologie-Stufen erhöht werden, da sich so Sicherheitsverletzungen durch verlorene Karten verhindern lassen.

    Die zusätzliche Verifizierungsstufe besteht in einer individuellen Identifizierung durch Eingeben eines PIN-Codes oder mit Hilfe von biometrischen Daten, etwa durch Fingerabdruckerkennung.

    Die höchste Sicherheitsstufe wird durch Kombination von drei Identifizierungsmitteln erreicht, die auch als dreifaktorielle Authentifizierung bezeichnet wird: was Sie besitzen (Karte oder Badge), was Sie kennen (PIN-Code) und was Sie sind (biometrische Technologie).

  • Bio-metrics access control

    Biometrische Zutrittskontrolle

    Was die Zutrittskontrolle angeht, bietet die Biometrie die höchste Sicherheit. Die Biometrie verwendet körperliche Merkmale, die bei jeder Person einmalig sind und ihre eindeutige Identifizierung ermöglichen.

    An Standorten, die einem besonders hohen Risiko ausgesetzt sind, kann die Sicherheit der biometrischen Zutrittskontrolle durch Hinzufügen einer zusätzlichen Technologie, zum Beispiel von RFID-Karten oder einem PIN-Code, weiter gesteigert werden.

    Die bekanntesten biometrischen Identifizierungsmethoden beruhen auf der Erkennung des Fingerabdrucks, des Gesichts oder der Netzhaut.

  • Audio Video Door Entry System

    Türsprechanlagen mit/ohne Videofunktion

    Diese Geräte werden oft in Kombination mit anderen Zutrittskontrollsystemen verwendet.

    Unsere Systeme lassen sich an jede Gebäudegrösse anpassen, von einer einzigen Tür bis zu einer Immobilie mit mehreren Zonen, Türen und Eingängen. Der Zugang kann lokal gewährt und zentral oder aus Entfernung über eine mobile Anwendung oder eine Verwaltungssoftware gesteuert werden.